Alles über Rihanna

Rihanna (24) hat ja letzten Monat ihre blonden Haare begraben und sich wieder komplett für Schwarz entschieden. Mit den schwarzen Haaren zeigte sie sich nun wirklich beeindruckend bei der großen Amerika-Premiere von „Battleship“.

„Battleship“ ist der neue Film von Rihanna - oder besser gesagt: ihr erster Film! Sie ist in dem Action-Streifen auf hoher See zum ersten Mal in einer richtigen Rolle im Kino zu sehen sein und versucht sich nun also ernsthaft an der Schauspielerei. Im nächsten Teil von „The Fast and the Furious“ spielt die hübsche Sängerin angeblich auch mit. Also war es nicht nur ein einmaliger Ausflug ins Filmgewerbe. Dass es Rihanna ernst meint, unterstreicht sie auch wirklich mit ihrem tollen Kleid! Es ist weiß, vorne ganz tief ausgeschnitten und ihren Rücken zeigt sie auch nahezu komplett. Kann sie auch ruhig, gar keine Frage!

In dem Outfit sieht Rihanna ebenso elegant wie sexy aus, findet Miss Hollywood. Die Filmbegeisterten werden von ihr mit Sicherheit auch angetan sein und wir sind alle gespannt, wie sich ihre Schauspielkarriere noch so entwickeln wird. „Battleship“, der Film, der auf dem Spiel „Schiffe versenken“ basiert, läuft bei uns schon seit dem 12. April im Kino.
Die Sängerinnen Rihanna (24) und Katy Perry (27) sind seit ein paar Jahren die besten Freundinnen und stehen sich stets gegenseitig bei, zum Beispiel wenn sich eine von ihnen mit Liebeskummer herumplagen muss. Doch die Grundlage ihrer innigen Freundschaft ist etwas ganz Besonderes: Eine Tasche! Wie bitte? Ja, ihr habt richtig gehört. Denn wie Katy der amerikanischen ELLE erzählte, begann alles damit, dass die beiden sich auf einem Event trafen und Katy die glitzernde Valentino-Tasche von RiRi so toll fand.

Daraufhin versprach Rihanna Katy, dass sie ihr bald solch eine schicken würde. Doch Katy war erstmal skeptisch. „Mir ging durch den Kopf: 'Oh toll, das ist einer der Tricks, mit dem man schnell mal eben Freunde für sich gewinnt, aber sich nie dran halten wird.“ Doch Katy wurde schnell klar, dass dies kein leeres Versprechen war: „Es war Valentinstag und die Post brachte tatsächlich die Valentino-Tasche. Ich dachte nur: ' Wow, die Frau hält ihr Wort!'“ Eine wirklich süße Geschichte über eine Freundschaft, die hoffentlich noch lange halten wird!
Sie kann sich nicht hören

Rihanna: "Ich hasse meine Stimme!"

Ach ja, wer kennt das nicht. Die eigene Stimme auf dem Anrufbeantworter, dem Tonbandgerät, in der Wiederholung eines Karaoke-Titels auf der Spielekonsole... Wenn man sich selbst hört, ist man selten begeistert. Irgendwie klingt das immer so ganz anders, als man denkt.

Dennoch fällt es schwer zu glauben, dass Goldkehlchen Rihanna (24) tatsächlich auch unter dieser kleinen Unsicherheit leiden soll. Es ist allerdings nicht der Klang ihrer Singstimme, der sie stört. Laut Showbiz Spy erklärte Rihanna im Interview, sie könne sich ohne Probleme im TV sehen oder ihre CDs anhören. Sie ertrage den Sound nicht, den ihre Stimme beim einfachen Sprechen erzeugt: „Ich hasse es, mich selbst reden zu hören.“ So richtig erklären kann sich das die süße Sängerin aus Barbados nicht, die jüngst mit einem neuen Look überraschte: „Ich weiß es auch nicht. Ich kann mich nicht einmal auf einem Anrufbeantworter sprechen hören. Es klingt ekelhaft!“

Irgendwie ist es ja beruhigend, dass auch die größten Superstars so ihre Macken haben. Da haben Miss Hollywood und Rihanna tatsächlich etwas gemeinsam.
Ihre Haare sind wieder Schwarz

Rihanna präsentiert sich im neuen Look

Nun sind Rihannas (24) Tage als Blondine vorüber. Zum Glück, denkt sich Miss Hollywood. Denn die blonden Haare standen ihr leider nicht so sehr, wie die meisten ihrer anderen Farb-Experimente. Nun hat sich die Sängerin wieder für einen natürlicheren Look entschieden und sich die Haare Schwarz färben lassen.

Doch auch ein neuer Schnitt durfte es sein, so trägt Rihanna jetzt einen sogenannten „Undercut“, bei dem die Haare auf einer Seite über den Ohren abrasiert werden, während der Rest lang bleibt. Bereits 2008, zu „Take A Bow“-Zeiten, trug die Sängerin eine kürzere Variante des Undercuts, allerdings auch in Schwarz. Ihren neuen Look präsentierte Rihanna nun auf der weltweiten Premierentour ihres ersten Films „Battleship“. Bei der Premiere in Sydney trug sie dazu einen schlichten schwarzen Einteiler. Miss Hollywood steht sehr auf diesen erwachsenen Look!


Dank Miss Hollywood seid ihr ja immer bestens informiert, was Superstar Rihanna (24) angeht. Und ihr wisst auch, wie schwer sich die hübsche Sängerin immer mit den Männern tut! Nun verriet sie der amerikanischen Zeitschrift ELLE, dass sie ganz schöne Probleme damit habe, ihren Dreamboy zu finden. „Ich denke, es ist für jeden schwer! Ich glaube nicht, dass es etwas damit zu tun hat, dass man berühmt ist. Es gibt einfach eine große Dürre da draußen.“

Dennoch hat RiRi die Hoffnung noch nicht aufgegeben: „Aber ich muss einfach den Menschen finden, der mir einen Ausgleich bietet, weil dann Dinge wie mein Terminkalender keine Rolle spielen. Ich habe es schon mal geschafft, also weiß ich, dass ich es nochmal schaffen kann.“ Sollte die 24-Jährige den richtigen Mann dann gefunden haben, kann sie sich auch vorstellen, Mama zu werden. „Es könnte morgen sein. Es kann auch erst in 20 Jahren sein. Ich fühle, wenn die Zeit reif ist, wird Gott mir einen kleinen Engel schicken.“

Miss Hollywood wünscht Rihanna viel Glück bei der Suche nach dem Traummann, und mal ehrlich, es gibt bestimmt genug Männer, die diese Rolle gerne übernehmen würden!
Die am 11. Februar überraschend verstorbene Soul-Sängerin Whitney Houston (†48) war nicht nur zu ihren Lebzeiten ein Vorbild für Millionen von Frauen. Ihr musikalisches Erbe wird natürlich immer noch sehr geschätzt. Auch Rihanna (24) war ein großer Fan der Diva. Gegenüber der U.K. Press Association erklärte sie, warum: „Der erste Song, in den ich mich verliebte, war ein Whitney Houston Song: ‘I Will Always Love You’. Er war sehr inspirierend und brachte mich dazu, eine Leidenschaft für Musik zu entwickeln. Whitney ist also zum Teil dafür verantwortlich, dass ich in dieser Branche bin.“

Mittlerweile soll sogar das aufregende Leben von Whitney Houston verfilmt werden und Rihanna brennt total darauf, die Sängerin zu spielen. „Das wäre etwas, für das ich mein ganzes Leben geben würde, denn ich würde das wirklich richtig hinkriegen wollen. Das ist eine große, große Rolle und wer auch immer sie spielen wird, muss einen guten Job machen.“ Miss Hollywood ist gespannt, wem wohl diese große Ehre zuteil wird!
Es vergeht kaum ein Tag, an dem uns nicht irgendwelche News über Rihanna (24) erreichen. Dabei stehen nicht nur ihre Musik oder ihre ersten Gehversuche als Schauspielerin im Vordergrund, sondern vor allem ihr Privatleben. Selbst der Streit mit ihrem Exfreund Chris Brown (22) vor drei Jahren, bei dem Rihanna von ihm geschlagen wurde, wurde in allen Details in der Öffentlichkeit ausgebreitet. Auch zuletzt rissen ja die Gerüchte über das Liebesleben der Sängerin nicht ab. So soll RiRi angeblich eine Affäre mit Ashton Kutcher (34) gehabt haben, nachdem ein erneuter Anlauf mit Chris nicht geklappt hat.

In einem Interview mit more! beschwerte sie sich nun darüber, dass sie immer unter Beobachtung steht. „Mein Privatleben ist überhaupt nicht privat. Es nervt, denn man kann keine Freunde haben, ohne dass die Leute darüber spekulieren. Wenn du Single bist und sie sind berühmt, dann bist du fällig. Jeden Tag soll ich mit einem anderen Mann zusammen sein – ich komme da gar nicht hinterher, wen ich gerade daten soll.“ Kein leichtes Leben, das so ein Star führt! Miss Hollywood möchte jedenfalls nicht mit RiRi tauschen. Und vielleicht hatte ihr nächtlicher Besuch bei Ashton ja doch nicht allzu viel zu bedeuten...!
Kaum ein Tag verging in den letzten Wochen in denen Rihanna (24) nicht mit einer Schlagzeile in den Medien vertreten war. Meist handelte es sich um angebliche Affären oder andere Dinge aus ihrem Privatleben. Dass RiRi aber in erster Linie eine richtig tolle Sängerin ist, wurde da gerne mal vergessen.

Nun will die süße 24-Jährige, aber endlich wieder für musikalische Schlagzeilen sorgen und das ist ihr gelungen. RiRi kündigte nun nämlich an, dass sie 2013 auf große Welt-Tournee gehen will. Es soll eine Wahnsinns-Show werden, die alle bisherigen noch überbietet. Gegenüber dem Radiosender Capital FM verriet sie: „Wir werden nächstes Jahr auf Tour gehen. Dieses Jahr werden wir also damit verbringen, sie zu planen, um sicherzustellen, dass es größer wird, als alles, was wir bisher gemacht haben und etwas mit Bedeutung, vielleicht etwas anderes, damit meine Fans sich darauf freuen können.“

Miss Hollywood findet, dass sich das wirklich vielversprechend anhört und freut sich schon sehr auf die neuen Projekte der Sängerin. Denn neben der Tour arbeitet Rihanna auch schon wieder fleißig an neuen Projekten: „Ich denke definitiv an mein nächstes Album. Ich bin ein Multitasker. Momentan arbeiten wir daran, Sounds zu sammeln und zu kreieren, bevor wir überhaupt an den Texten oder Melodien arbeiten.“
Es sieht ganz danach aus, als hätte die komplizierte Dreiecks-Geschichte zwischen Rihanna (24), ihrem Ex Chris Brown (22) und seiner Freundin Karruche Tran (23) nun doch langsam ein Ende. Nachdem es für einige Wochen einen krassen Facebook-Diss zwischen RiRi und Karrueche gegeben hat, postete die Sängerin verzweifelte Zeilen aus dem Reggae-Song „They Gonna Talk“: „Obwohl ich versuche, dir zu sagen, dass ich dich vom tiefsten Grund meines Herzens liebe, hast du keinen Platz für mich...“

Mittlerweile machten jedoch auch Gerüchte den Umlauf, dass Rihanna etwas mit „Two and a Half Men"-Darsteller Ashton Kutcher (34) habe, weil sie vor seiner Villa gesichtet wurde. Vor wenigen Tagen twitterte sie nun ein Foto, auf dem nachdenklich aus ihrem Hotelfenster schaut. Dazu schrieb sie die Zeile: „Es ist so schwer, auf Wiedersehen zu sagen. #Auf zum Nächsten“. Was meint Rihanna damit? Hat sie Chris nun etwa doch aufgegeben und ist bereit, nach vorne zu schauen? Es wäre wohl das Beste für die 24-Jährige, denn ganz offensichtlich wird Chris sich nicht von seiner Freundin trennen.
Nanu, Rihanna (23) kann ja richtig erwachsen aussehen! Die 23-Jährige wirkte in den letzten Wochen ja nicht gerade top gestylt, zumindest nicht, was ihre Haare angeht. Ein unschöner Ansatz machte sich auf ihrem Kopf breit, doch auch ihre Outfits wirkten nicht gerade glamourös. Zur Zeit weilt die „We Found Love“-Sängerin in London, um den Film „Battleship“ zu promoten. In dem Action-Kracher, der im Sommer rauskommt, wird man RiRi in ihrer ersten Kinorolle sehen.

Nun scheint der Aufenthalt in der britischen Hauptstadt aus Rihanna anscheinend eine Lady zu machen! Denn wie man sieht, hat sie sich endlich wieder zum Frisör begeben und den dunklen Haaransatz fast wegzaubern lassen. Auch ein Schnitt ist wieder erkennbar und macht aus ihrer strähnigen Frisur einen erwachsenen Look. Außerdem zeigte sich Rihanna in Outfits, die sehr ladylike wirkten. Der neue London-Style steht der Sängerin echt super, findet Miss Hollywood!
Heimliche Treffen seit Wochen?

Was läuft zwischen Rihanna & Ashton Kutcher?

Eigentlich wird ja vermutet, dass wieder etwas zwischen Rihanna (24) und ihrem Ex Chris Brown (22) läuft – doch nun kommt ein ganz neuer Mann ins Spiel. Denn will man den neusten Gerüchten glauben, so soll Rihanna tatsächlich was mit Ashton Kutcher (34) haben!

Wie TMZ meldet, wurde die Sängerin vor einigen Tagen dabei gesehen, wie sie kurz vor Mitternacht in Ashtons Villa verschwand und knapp vier Stunden später wieder davon fuhr. Ist es etwa möglich, dass zwischen den beiden etwas läuft? Die Gerüchte gehen sogar so weit, dass die beiden bereits seit Wochen eine Affäre haben sollen! Ein Insider erzählte der britischen Sun: „Der Flirt begann gleich, nachdem sich Rihanna und Ashton trafen und Nummern ausgetauscht haben. Sie haben sich viel geschrieben und auch getroffen. Vor ein paar Wochen haben sie sich sogar in ein Hotel nach Santa Monica verkrochen.“

Ob wirklich was dran ist an den Gerüchten? Immerhin sind die beiden ja offiziell Single und können sich treffen, mit wem sie wollen. In jedem Fall eine aufregende Angelegenheit!
Was ist nur bei Rihanna (24) los? Mittlerweile sieht auch Miss Hollywood kaum noch durch bei dem ganzen Liebes-Wirrwarr um die Sängerin. Einerseits sagt sie ja, das Singleleben würde sie total nerven, doch andererseits verdichten sich seit Wochen die Gerüchte, dass sie heimlich wieder was mit ihrem Ex Chris Brown (22) hat. Doch vielleicht ist sie auch einfach nur frustriert darüber, dass sie das Techtelmechtel mit Chris (noch) nicht öffentlich machen kann, weil er ja eigentlich noch mit Karrueche Tran (23) zusammen ist.

Vor ein paar Tagen hat RiRi die Gerüchteküche nun noch ein wenig mehr angeheizt, indem sie ein paar Zeilen aus dem Song „They Gonna Talk“ (Deutsch: „Sie werden reden“) des Reggae-Sängers Beres Hammond (56) twitterte. Miss Hollywood hat die Lyrics mal für euch übersetzt: „Wenn sie mich mit dir zusammen sehen, frage ich mich, was die Menschen sagen werden? Wenn sie uns zusammen finden, was werden die Leute sagen?“ Doch es geht noch weiter: „Obwohl ich versuche, dir zu sagen, dass ich dich vom tiefsten Grund meines Herzens liebe, hast du keinen Platz für mich...“ Das klingt irgendwie ganz schön verzweifelt. So, als hätte sich Chris vielleicht mittlerweile für eine der beiden Schönheiten entschieden...und womöglich nicht für Rihanna. Es ist auf jeden Fall alles sehr merkwürdig!
Na nu, was ist das denn? Normalerweise kennt man Rihanna (24) ja eher top gestylt, auch wenn sie sich gerne mal provokant zeigt. Doch so, wie sich die Sängerin nun in der Öffentlichkeit gezeigt hat, sollte man wirklich nicht aussehen! Über ihr spezielles Jeans-Outfit lässt sich streiten, denn Jeans ist ja bekanntlich wieder in, wenn auch in Maßen. Und Rihanna kann ja eigentlich so gut wie alles tragen. Aber was soll nur dieser mega Haaransatz? Also entweder hat die 24-Jährige es vor lauter Terminstress eine Weile nicht mehr zum Frisör geschafft, oder – und das ist wahrscheinlicher – sie hat diesen Look bewusst so gewählt.

Denn normalerweise lassen gefärbte Haare beim Rauswachsen nicht so einen kreisförmigen Ansatz entstehen. Eigentlich müssten RiRis Haare viel strähniger aussehen und Miss Hollywood erinnert sich, dass sie vor wenigen Wochen bei den Grammys noch ganz anders ausgesehen hat, auch wenn der dunkle Haaransatz da natürlich noch viel kleiner war. Also will die Sängerin vielleicht einfach einen neuen Trend setzen, angelehnt an Sängerin Ciara (26), welche zur Zeit auch etwas merkwürdig gefärbte Haare trägt. Zum Glück verdeckte Rihanna am nächsten Tag ihren unschönen Haaransatz durch eine Mütze. Miss Hollywood mag ja eigentlich RiRis Naturhaarfarbe – aber doch bitte nicht so! Ein Frisörbesuch wäre echt mal wieder angebracht, oder?