Alles über Justin Bieber

Miss Hollywood hat Angst vor Spinnen, Rapper Eminem (39) fürchtet sich vor Eulen und auch Justin Bieber (19) hat mit einer großen Angst zu kämpfen, denn er fürchtet sich vor der Dunkelheit! Ja, richtig gehört, der süße Jus hat tatsächlich Angst im Dunkeln. Wer hätte das gedacht?

In einem Interview verriet Justins Papa Jeremy Bieber laut contactmusic nun: „Meine Hände schwitzen sehr viel und seine auch – und seine Füße tun das auch. Aber sie riechen nicht und die meiste Zeit in seinem Leben hatte er Angst vor der Dunkelheit.“ Was Justin wohl gegen seine Angst unternimmt? Ganz einfach, der süße Sänger schläft einfach mit Licht an oder steckt sich ein Nachtlicht in die Steckdose, damit es nicht ganz so finster ist. Außerdem betet Jus immer regelmäßig vor dem Schlafengehen, wie er selbst einmal verriet: „Gott bedeutet eine Menge für mich. Ich bete immer, bevor ich schlafen gehe. Ich bete auch während des Tages, wenn ich ein Problem habe oder wenn ich ihm einfach für alles Danken möchte, was er bis jetzt für mich getan hat. Ohne Gott wäre ich nicht in der Position, in der ich jetzt bin.“

Miss Hollywood findet es wirklich bewundernswert, dass Justin so offen zu seinen Ängsten steht und somit vielleicht auch seinen Fans Mut macht, sich nicht hinter ihren Ängsten zu verstecken. Er ist eben einfach ein tolles Vorbild!
Sie haben ihn gerettet

Justin Bieber dankt seinen Fans!

Das ist doch einmal eine erfreuliche Nachricht von dem süßen Justin Bieber (18). Nachdem zwar immer noch keine klaren Worte in dem Beziehungs-Drama um Selena Gomez (18) und Justin, gesprochen wurden, dankt er zumindest mal seinen treuen Fans und das findet Miss Hollywood wirklich ganz charmant von dem Sänger.

Nachdem er schon ein Mädchen bei den Billboard Awards 2012 glücklich machen konnte, da sie sein Date für die Veranstaltung sein durfte, will er seine anderen Beliebers natürlich nicht vernachlässigen. Bereits auf der Bühne dankte er seinen Fans, als er den Preis für den „Top Social Artist“ in der Hand hielt. Auf Twitter schrieb der gutaussehende Sänger dann auch gleich: „Ich meinte jedes Wort auf der Bühne ernst, was ich letzte Nacht sagte. Ich war sehr nervös. Mit allem, was ich bin...#ILOVEMYFANS #ILOVEBELIEBERS.“ Doch das war bei Weitem noch nicht alles. Ein Reporter wollte bei einem anschließenden Interview wissen, was denn Justins Lieblingsliedtext aus seinem neuen Album sei und natürlich wusste der Teenie-Schwarm sofort, welche dies ist. Laut dem OK Magazin sagte er: „Ich glaube, mein Favorit ist 'You kept my heart from falling' und ich denke, dass dieser Text für mich sehr wichtig ist, denn es geht dabei um meine Fans und wie sehr sie mich lieben. Weißt du, sie haben mein Herz wirklich vom Fallen gehalten. Es gab so viele Momente, wo ich einfach sagen wollte: 'Genug ist genug. Ich will das alles nicht mehr.' Aber sie waren immer da und haben mich weiter unterstützt und angefeuert.“ Fans wissen natürlich, dass das eine Passage aus seiner Single „Believe“ ist.

Miss Hollywood findet es wirklich schön, dass Justin seine vielen Anhänger nicht vergisst und ihnen immer wieder dankt, dass sie ihm treu bleiben. Ob er sie nun auf die Bühne holt, mit ihnen Fotos macht oder sie einfach zu einer Veranstaltung mitnimmt, der Sänger weiß ganz genau, was seine Fans von ihm wollen und gibt es ihnen immer wieder zurück, so gut er kann.
Miss Hollywood ist immer noch ein bisschen beunruhigt, dass es in der Beziehung von Justin Bieber (18) und Selena Gomez (19) womöglich gerade nicht ganz so gut läuft. Und nun auch noch das: Justin erschien mit einem unbekannten Mädchen bei den Billboard Music Awards und ohne Sel! Doch zum Glück stellte sich schnell heraus, dass Justin keine neue Freundin, sondern einfach nur einen Fan richtig glücklich gemacht hat.

Der Sänger brachte die High School Schülerin Cady Eimer (18) als sein Date mit zu der Award Show. Cady lädt ihr Idol nämlich mithilfe ihrer Webseite schon seit mehreren Jahren zu ihrem Abschlussball ein. Doch da Jus natürlich super viele Termine bewältigen muss, konnte er es leider nicht einrichten, dort ihr Date zu sein. Justin wäre jedoch nicht Justin, wenn er nicht versuchen würde, seine Fans happy zu machen und deshalb hatte er die coole Idee, Cady und zusätzlich ihre Schwester Holli mit zu den Billboard Music Awards mitzunehmen. Dass die 18-jährige Schülerin sich das nicht entgehen ließ, ist völlig klar – obwohl es den Anschein hat, als wenn ihre Schwester nicht mit dabei gewesen wäre. Denn das People-Magazin berichtet nur von einem Mädchen, das mit Justin feierte. „Ich konnte nicht zu ihrem Abschlussball, deshalb habe ich gesagt, dass ich sie unbedingt zu den Billboard Awards einfliegen lassen muss, damit sie da mein Date sein kann. Sie ist ein großer Fan und ich dachte mir, das wäre eine tolle Sache“, erklärte Justin gegenüber dem amerikanischen Magazin.

Miss Hollywood findet es toll, wie sehr sich der süße Justin Gedanken um seine vielen Fans macht. Für Cady war der Abend sicher absolut unvergesslich. Da werde ich ja fast ein bisschen neidisch.
Miss Hollywood kann gar nicht glauben, was sie da auf einschlägigen US-amerikanischen Internetseiten liest: Haben sich Justin Bieber (18) und Selena Gomez (19) etwa wirklich getrennt? Angeblich soll Justin auf Twitter einen Satz gepostet haben, der den Anschein erweckt, als würde er sich von seiner süßen Langzeitfreundin verabschieden wollen. Für eine kurze Zeit waren auf seiner Seite die Worte „Danke für die Zeit, die ich mit dir hatte, aber ich muss mich weiterentwickeln,“ zu lesen. Nur wenig später löschte man die vieldeutigen Zeilen wieder. Hat Jus diese Worte tatsächlich an Selena gerichtet und mit ihr Schluss gemacht? Ist etwa alles aus bei den beiden?

Klar, das Paar hat ziemlich viel um die Ohren, beide arbeiten hart an der eigenen Karriere und viel Zeit füreinander bleibt da sicherlich nicht. Dazu kommt der ständige Druck aus der Öffentlichkeit und die zahllosen Gerüchte. Erst kützlich hieß es ja noch, Justin habe sich in Selenas Spring Breakers-Filmpartnerin Vanessa Hudgens (23) verguckt. Angeblich soll das für einen riesigen Streit zwischen dem Promi-Pärchen gesorgt haben.

Justins Pressesprecher äußerten gegenüber Gossip Cop nun, dass an der Sache nichts dran sei und es sich bei dem Tweet um die fiese Machenschaft eines Hackers handele. Die beiden Teenie-Stars persönlich haben sich noch nicht dazu geäußert. Ich hoffe wirklich, dass an der ganzen Sache nichts dran ist. Würde Justin ein solch sensibles Thema wirklich auf Twitter öffentlich machen?
Das kann doch wirklich nicht wahr sein! Miss Hollywood war geschockt, als sie hörte, dass Teenie-Schnuckel Justin Bieber (18) Gefühle für Vanessa Hudgens (23) hat. Der süße Sänger ist doch eigentlich mit Vanis Kollegin Selena Gomez (19) liiert.

Eine Quelle soll nun aber dem National Enquirer verraten haben, dass Justin des Öfteren das Set von „Spring Breakers“ besuchte, um dort Selena zu besuchen. Dort traf er auch auf Vanessa, die es ihm sehr angetan haben soll. „Justin verbrachte viel Zeit am Set in Florida. Er war da, um Selena zu sehen, aber er schwärmte plötzlich total für Vanessa. Er konnte gar nicht damit aufhören, zu erzählen, wie klug, sexy und talentiert sie doch sei. Plus, er mag die Tatsache, dass Vanessa so wie Selena ist, mal abgesehen vom Saubermann-Image“, so die Quelle. Doch das war noch nicht alles! Justin und Vanessa sollen sich nach Drehschluss auch noch eifrig Textnachrichten geschrieben haben, was Selena herausbekam. „Nun ist Selena drauf und dran, mit Justin Schluss zu machen, wenn er den Kontakt zu Vanessa nicht abbricht“, weiß die Quelle obendrein.

Sollte Justin seine Freundin wirklich so hintergehen und hinterm Rücken für ihre Schauspielkollegin schwärmen, bin ich echt enttäuscht von dem sonst so sympathischen Burschen. Ich hoffe, dass an diesem Gerücht wirklich nichts dran ist, zumal auch Vanessa bereits glücklich vergeben ist und sich häufig mit Austin Butler (20) an ihrer Seite zeigt.
Gestern war Muttertag und Miss Hollywood hofft, dass ihr euch alle ein wenig Zeit für eure Mama genommen habt. Justin Bieber (18) hat das auf jeden Fall getan! Ich habe euch ja schon erzählt, dass Justin seinen neuen Song „Turn To You“ seiner Mom gewidmet hat. Und nicht nur ihr, sondern allen Müttern auf dieser Welt.

Was Justin dann am Muttertag selbst gemacht hat, kann ich euch leider nicht ganz genau beantworten, aber es gibt tolle Fotos vom Samstag, an dem er seine Muttertags-Single direkt einmal live aufgeführt hat. Eonline.com berichtet, dass Justin beim „Wango Tango“-Festival in Kalifornien war und dort richtig gut drauf war. Selena Gomez (19) hatte er nicht dabei, aber dafür trat er mit Carly Rae Jepsen (26) auf die Bühne. Die tolle Sängerin aus Kanada steht nämlich bei Justins Platten-Label unter Vertrag und Justin unterstützt sie mit vollen Kräften. Zu Recht, findet Miss Hollywood. Carly ist nämlich eine echt tolle Sängerin.

Die Fotos sind auf jeden Fall richtig toll und Miss Hollywood freut sich schon auf die vielen Open Air Konzerte, die uns auch hier bald wieder erwarten. Bleibt nur zu hoffen, dass Justin neben dem Festival am Sonntag dann auch noch Zeit hatte, um einen kleinen Ausflug zu seiner Mom zu machen.
Dass Justin Bieber (18) ein echter Familienmensch ist, wusste Miss Hollywood ja schon lange. Nun stellt Biebs dies jedoch erneut unter Beweis, indem er seinen neuen Song „Turn to You“ seiner Mama widmet. Das Lied erscheint heute, pünktlich zu Muttertag, der ja nicht nur hierzulande, sondern auch in den USA gefeiert wird.

Den Song kann man sich seit gestern bei iTunes downloaden. Fans wird das sehr freuen, denn „Turn to You“ wird nicht auf seinem neuen Album „Believe“ vertreten sein, das am 15. Juni zu uns in die Läden kommt. Miss Hollywood kann es kaum erwarten, die Platte endlich in den Händen halten zu können.

Mit dieser tollen Aktion hat Jus einmal mehr gezeigt, dass er nicht nur ein toller „Boyfriend“, sondern auch ein richtig lieber Sohnemann ist. Auch Miss Hollywood wünscht allen Müttern dieser Welt heute einen schönen Tag im Kreise ihre Liebsten.
Oh Mann, wer kennt das nicht? Die Schule nervt, die Lehrer stressen – da sehnt man doch eigentlich nur den Tag herbei, dass man die Schule beendet und das machen kann, was man möchte. Dass das nicht ganz so einfach ist, weiß natürlich auch Miss Hollywood, aber für einen ganz bestimmten Jungen stand die Schule wohl wirklich eher an zweiter Stelle, weshalb er nun ziemlich froh ist, dass er sie hinter sich hat: Justin Bieber (18). Der schnuckelige „Baby“-Sänger hat nämlich gerade die High School abgeschlossen, wie er dem Telegraph erzählte: „Ich habe gerade die High School beendet. Ich habe die Tests bestanden – ich bin frei! Es war hart, jeden Tag Schule und Arbeit erledigen zu müssen.“

Aber wie anstrengend die Doppelbelastung auch immer war, da seiner Mom wirklich viel an dem Abschluss lag, hat sich Justin da durchgekämpft. „Das war etwas, dass meine Mutter unbedingt wollte, also musste ich es für sie tun.“ Bei so einem coolen Job hätte Justin die Schule, wenn es nur nach ihm gegangen wäre, nämlich eher schliefen lassen: „Ich meine, wegen dieses Lifestyles habe ich eine andere Perspektive zum Leben. Mir war es möglich, durch die Welt zu reisen.“ Schule hingegen war nicht so sein Ding: „In der Schule musst du ständig schreiben und lesen. Ich kann das ganze Zeug wirklich nicht so leiden. Ich mag es, da draußen zu sein.“ Und das kann er nun ja auch endlich ganz offiziell! Miss Hollywood gratuliert Justin ganz herzlich zu seinem schulischen Erfolg!
Gestern konnte ich euch ja schon davon erzählen, wie Justin Bieber (18) das süße Girl für sein Video zum „Boyfriend“-Song auserwählte und heute kann ich auch endlich mit euch das tolle Video dazu teilen – in voller Länge. Denn gestern hatte die lange Zeit des Wartens endlich ein Ende und der Clip feierte große Premiere. Immer wieder hatte Jus in den letzten Wochen ja seine Fans und auch mich auf die Folter gespannt, indem er kurze Clips veröffentlichte, die schon einmal einen kurzen Einblick in das sehnlichst erwartete Video lieferten.

Sogar noch einen Tag vor der Premiere machte er es richtig spannend und teilte den letzten Teaser mit seinen Beliebers. Bei Twitter schrieb er dann kurze Zeit später: „Morgen um diese Zeit werdet ihr ein Video sehen, das ich angekündigt habe und angekündigt habe und angekündigt habe.“ Und dieses Video ist wirklich super geworden. Justin sieht wirklich total cool und lässig aus. Aber seht es euch doch einfach selbst an:


Justin Bieber -- Boyfriend - MyVideo
Nur noch wenige Stunden müssen wir uns noch gedulden, bis Schnuckel Justin Bieber (18) uns endlich sein neues Video zu seiner Single „Boyfriend“ präsentiert. Wie Miss Hollywood ja bereits berichtete, gibt es in diesem auch eine Kuss-Szene mit einem hübschen Mädchen, das seiner Freundin Selena Gomez (19) ziemlich ähnlich sieht.

In einem Interview mit dem Sender MTV verriet der 19-Jährige jetzt, wie er die schwere Wahl für das richtige Mädchen getroffen hat: „Sie haben mir zwei Mädchen auf Fotos gezeigt und wir haben uns für das Mädchen entschieden, das vor der Kamera am besten aussieht.“ Ganz alleine wollte Jus die schwere Entscheidung allerdings nicht treffen. „Es war eine Gruppenentscheidung. Sie war wirklich wunderschön und vor der Kamera hatte sie dazu noch einen coolen Vibe. Sie sah aus wie Pocahontas.“ Was wohl seine Freundin Sel zu seiner Wahl gesagt hat? Immerhin hatte die Schauspielerin ziemlich viel Ähnlichkeit mit ihr. Diese schaute auch gleich beim Videodreh vorbei, um sich selbst von Justins Wahl zu überzeugen. Miss Hollywood kann es schon gar nicht mehr abwarten, sich den Clip endlich ansehen zu können.
Ihr habt den Song sicher auch schon gehört und ihn nicht mehr aus dem Ohr bekommen: „Live my Life“ von Far East Movement und Justin Bieber (18) ist wirklich ein absoluter Gute-Laune-Song. Miss Hollywood findet das Video dazu zwar auch total super, aber hat sich schon gefragt, warum Justin selbst im Video nicht zu sehen ist. Wo doch gerade der Refrain des Songs von Justins unverwechselbarer Stimme lebt.

Im Interview mit Promiflash hat Kev Nish von Far East Movement erklärt, warum Justin nicht im Video zu sehen ist: „Wir waren mit RedFoo auf Tour und spielten den Song 'Live my life'. Wir hatten den Song mit Justin Bieber gerade fertig und RedFoo sagte: 'Yeah, ich will einen Remix machen' – also haben wir den gemacht und während wir mit LMFAO auf Tour waren und performt haben, hat uns RedFoo für den Remix mit auf die Bühne geholt und wir haben die Reaktionen der Leute gesehen, die den Song noch nie gehört haben, aber die Energie, das Leben – also haben wir gedacht wir müssen das Musikvideo auf dieser Tour drehen.

Doch leider konnte Justin nicht so spontan sein: „Wir haben Justin natürlich eingeladen, aber er hat es einfach nicht geschafft. Wir haben ihm eine Karte mit Luftballons geschickt und Konfetti – nein, wir haben ihn eingeladen, aber er hatte selbst so viel zu tun, dass es nicht ging, aber er schickt immer noch Grüße, dass wir egal was passiert, Party machen sollen.“ Und das haben sich die Jungs von Far East Movement nicht zweimal sagen lassen. Ihr könnte euch das Video hier noch einmal ansehen:


Far East Movement feat. Justin Bieber -- Live My Life; - MyVideo
Wegen der 20-jährigen Mariah Yeater ist Justin Bieber (18) vergangenes Jahr durch die Hölle gegangen. Die behauptete, dass Biebs der Vater ihres damals drei Monate alten Sohnes sei. Die Geschichte war von Anfang an merkwürdig und zum Glück konnte Justin aller Welt durch einen Vaterschaftstest beweisen, dass er nicht der Vater ist. Dennoch war es eine schwere Zeit für ihn, die er nun sogar in einem Song verarbeitet hat!

„Ich habe einen Song geschrieben, über die ganze Situation mit diesem Mädchen, das behauptet hat, dass ich ihr Baby gezeugt hätte – Mariah Yeater“, zitiert ihn AOL. Erst vor ein paar Tagen twitterte Jus: „Liebe Mariah Yeater...wir haben uns nie getroffen...also möchte ich dir von ganzem Herzen sagen...“, woraufhin ein YouTube-Link zu einem Clip aus dem Film „Borat“ folgte. Borat sagt in diesem Ausschnitt: „Du wirst niemals das hier bekommen! Du wirst niemals das hier bekommen! La la la la la!“ Eine eindeutige Ansage. Den Song werden wir dann sicher auf Justins neuer Platte hören. Miss Hollywood ist schon sehr gespannt!
Eigentlich dachte Miss Hollywood ja, dass Justin Biebers (18) Video für „Boyfriend“ bereits im Kasten sei und nur noch auf seine Veröffentlichung warte. Doch anscheinend sind noch nicht mal alle Szenen fertig gedreht! Denn nun sind Fotos aufgetaucht, die Biebs bei einem erneuten Dreh zeigen. Der Außendreh fand auf einem großen Parkplatz statt und zeigt Justin unter anderem zwischen einer Gruppe hübscher Girls. Ob diese einfach nur seine Tänzerinnen sind oder ihm wie im Video-Teaser ganz nah sein dürfen, ist nicht bekannt.

Eine Szene war allerdings besonders krass: Justin küsst ein dunkelhaariges Mädchen – und es ist nicht seine Freundin Selena (19)! Die saß nämlich brav am Rand und schaute dabei zu, wie ihr Schatzi mit einer anderen turtelte, berichtet HollywoodLife.com Bestimmt kein schönes Gefühl, aber Sel kann sich sicher sein, dass Jus privat nur Augen für sie hat. Nun darf man auf das hoffentlich bald fertige Video gespannt sein!