Dass Robert Pattinson (25) und Kristen Stewart (21) eines der tollsten Paare in Hollywood sind, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Auch, wenn die beiden ihre Liebe eine ganze Weile geheim hielten, so war nicht nur den Twilight-Fans von Anfang an klar, dass zwischen den beiden die Chemie stimmte. Und nun wurden neue Details darüber bekannt, wie Robsten sich am Twilight-Set 2008 verliebten. Wie der Filmautor Larry Carroll auf Twitter postete, knisterte es damals ganz offensichtlich zwischen den beiden Hauptdarstellern.

„Sie bauten ganz eindeutig diese Spannung zwischen einander auf, obwohl sie sich kaum kannten. Solche, miteinander intimen Charaktere in so vielen Filmen zu spielen erfordert viel Arbeit, das wussten sie.“ Außerdem sollen die beiden sehr viel Zeit miteinander verbracht haben, auch, als die letzten Szenen des Tages bereits im Kasten waren. „Sie lasen zusammen Bücher...schauten sich Filme an, gingen mit den andern Darstellern in ein paar Clubs. Sobald Drehschluss war, verließen sie fast immer zusammen das Set.“

Also war wohl schon vor vier Jahren für alle Beteiligten klar, dass Rob und Kris die große Liebe gefunden hatten. Larry Carroll wusste sofort: „Die Anziehung zwischen den beiden war nicht zu übersehen.“ Da gerät Miss Hollywood ja richtig ins Schwärmen, wenn sie sich diese Szenen am Set vorstellt. Anscheinend sind die beiden einfach für einander bestimmt!