Man sollte doch eigentlich meinen, dass an so einem Traumbody wie dem von Rihanna (24) nichts auszusetzen wäre - das gilt aber anscheinend nicht, wenn man der Vater der Sängerin ist. So soll Ronald Fenty nicht sehr erfreut gewesen sein, als er seine Tochter im vergangenen Jahr getroffen hat. Dem Magazin Heat erzählte er: „Ehrlich gesagt fand ich, dass sie ein wenig dick war, als ich sie das letzte Mal sah.“ Das ist aber gar nicht nett! Vor allem, wenn man bedenkt, dass RiRi schon immer ein echt schwieriges Verhältnis zu ihrem Dad hatte und die beiden erst seit 2010 wieder regelmäßig in Kontakt stehen.

Aber angeblich hat sie sich seine Worte zu Herzen genommen und eine Diät gemacht. Und nun ist Ronald anscheinend zufrieden mit ihrer Figur. „Als ich sie kürzlich gesehen habe, dachte ich, jetzt trägt sie wieder ihre gewohnte Kleidergröße. Ich habe sie vorher immer damit aufgezogen, 'Robyn, du wirst zu dick!' Aber ich denke, es geht ihr gut, ich finde, sie sah fantastisch aus.“ Trotzdem kann Miss Hollywood nicht ganz nachvollziehen, was es an einer so tollen Figur wie Rihannas überhaupt jemals zu meckern gab! Wenigstens hat die 24-Jährige ein gesundes Verhältnis zu ihrem Körper und hält es nicht für nötig, sich auf die kleinste Kleidergröße runter zu hungern.