Nicki Minaj (29) ist ja vor allem durch ihre total crazy Outfits bekannt. Sie sieht jedes Mal anders aus und kleidet sich dabei in den krassesten Farben und Materialien. Doch auch ihr Musikstil ist alles andere als gewöhnlich. Ihre Stimme hat hohen Wiedererkennungswert, vor allem durch ihre Zungenbrecher-Rhymes. Ob nun in ihrem Sommerhit des letzten Jahres, „Super Bass“ oder ihrer aktuellen Erfolgs-Single „Starships“: Nicki zeigt, was sie für eine tolle Rapperin ist, von denen es ja nicht allzu viele gibt.

Singen hört man sie hingegen eher weniger, und das, obwohl sie bis zu ihrem 19. Lebensjahr eigentlich eine richtige Sängerin war! Doch irgendwann hatte Nicki die Erkenntnis, dass ihre Stimme wohl einfach nicht gut genug ist. „Wenn ich etwas tue, will ich die Beste sein. Und eine begnadete Sängerin wie etwa Whitney Houston war ich nie“, sagt sie laut der BRAVO. Deshalb brach sie sogar ihr Studium an der Kunsthochschule „LaGuardia High“ ab und stieg auf Rap um: „Da habe ich es mit jahrelanger Übung an die Spitze geschafft.“ Miss Hollywood findet es toll, dass die 29-Jährige ihr Ding durchgezogen hat und damit so erfolgreich geworden ist!